Auslandschweizer Räte gesucht

Liebe Auslandschweizerinnen

Liebe Auslandschweizer

es ist wieder soweit. Im nächsten Jahr endet die vierjährige Amtszeit der jetzt amtierenden Auslandschweizerräte. In Deutschland werden die Wahlen durch die ASO-Deutschland, die Dachorganisation der Schweizer Vereine, durchgeführt.

Am 21. November haben wir einen ersten Schritt zur Vorbereitung der nächsten Wahlen gemacht, indem wir die Satzung der ASO-Deutschland angepasst haben. Nun dürfen auch die assoziierten Vereine eine Kandidatin oder einen Kandidaten benennen und sich auch an den Wahlen mit ihrer Stimme beteiligen. Weiter dürfen auch die ASO-Direktmitglieder kandidieren, sofern sie ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Und natürlich müssen die Kandidat*innen die Schweizer-Staatsbürgerschaft besitzen.

Sie möchten gerne kandidieren, aber in Ihrer Nähe befindet sich leider kein Schweizer Verein? Dann werden Sie Direktmitglied in der ASO-Deutschland, für einen Jahresbeitrag von zurzeit 20 Euro.

Wenn Sie nicht selber kandidieren möchten, helfen Sie mit bei der Suche nach passenden Kandidat*innen in Ihrem Umfeld. Für die nächste Amtszeit werden acht ASR und zwei Stellvertreter*innen gewählt. Wer gewählt ist, entscheidet die Anzahl der Stimmen in absteigender Reihenfolge.

Was Sie zusätzlich unbedingt wissen müssen. Die finanzielle Entschädigung ist nach wie vor leider sehr gering und deckt bei weitem nicht die Kosten, die durch das Amt entstehen. Und auch die Zeit, die Sie investieren müssen, ist nicht ganz ohne. Wir arbeiten daran, zumindest die finanzielle Situation zu verbessern, doch leider fehlt uns die berühmte amerikanische Erbtante, die es uns ermöglichen würde, die Spesen vollumfänglich zu erstatten. Als Trost bleibt eine steuerabzugsfähige Spendenquittung für die nicht gedeckten Kos- ten. Als Belohnung bekommen Sie weltumspannende Kontakte zu den nettesten Auslandschweizer*innen überhaupt und neue Freundschaften.

Die notwendigen Unterlagen und Informationen finden Sie unten. Wenn Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich mit mir in Verbindung. Die Kandidatur muss bis zum 31. Januar 2021 per Mail oder auf dem Postweg bei der Präsidentin der ASO-Deutschland eingehen.

Zurück